Apfel-Zimt-Muffins mit Dinkelmehl

Hallo ihr Lieben

Am Wochenende war ich bei einer lieben langjährigen Schulfreundin zum Kaffee eingeladen und natürlich habe ich ein paar leckere Apfel-Muffins mitgebracht, mit Äpfeln, die ich von einer lieben Nachbarin aus deren Garten bekommen hatte und die sich dafür bestens geeignet haben.

Die Muffins sind schnell und einfach zu machen und mit ein bisschen Sahne dazu einfach ein gesunder Leckerbissen, der die Herbstzeit perfekt ergänzt 😉

 

 

ZUTATEN: für 12 Muffins

  • 6 EL( selbstgemachtes) Apfelmus
  • 40 g Sonnenblumenöl
  • 180 g Mehl, Dinkel oder Dinkelvollkornmehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 50 g Xylit
  • 1 TL Zimt
  • 20 g Vanillezucker
  • 1 Zitrone, abgeriebene Schale und Saft
  • 2 Äpfel, klein geschnitten
  • 50 g Soja-Joghurt oder etwas mehr, je nach Mehl

ZUBEREITUNG:

  1. Die Äpfel in sehr kleine Stücke schneiden und mit dem Zitronensaft übergießen. Das Apfelmus und das Sonnenblumenöl schaumig rühren,  den Soja-Joghurt unter Rühren dazugeben.
  2. Mehl, Backpulver, Natron, Xylit, Vanillezucker, Zimt und Zitronenschale in einer extra Schüssel miteinander vermengen. Die Mehlmischung löffelweise vorsichtig unter die Apfelmus-Öl-Mischung rühren.
  3. Zum Schluss die Apfel-Zitronen-Mischung unter den Teig heben
  4. Den Teig in Muffinförmchen verteilen und bei 175 Grad Ober/ Unterhitze ca. 20-25 Minuten backen

Das Apfelmus als Ei-Ersatz sorgt dafür, dass die Muffins nicht so schnell trocken werden.