Putengeschnetzeltes mit  Naturreis

Putengeschnetzeltes mit Naturreis

Hallo ihr Lieben

Heute habe ich ein leckeres Putengericht für Euch, mit viiiiiel Curry und saftigen Ananasstücken 🙂

Ich liebe ja alles, was in Richtung Thai geht, deshalb habe ich diesem Gericht, das von EMMI stammt und ich wieder etwas verändert habe, mit ein paar Kräutern einen leichten Thai-Geschmack verpasst. Wer das nicht mag, lässt diese Kräuter einfach weg ;-).

Ich benutze immer statt weißem Reis, den Naturreis, diesmal den von ALDI von Gut Bio zum Testen und muss sagen, er schmeckt lecker. Außerdem hat Naturreis mehr Vitamine, Mineralstoffe und ungesättigte Fettsäuren als der weiße Reis. Knapp die Hälfte des Fettgehalts von Naturreis verbuchen nämlich mehrfach ungesättigte Fettsäuren auf sich, die unter anderem essentiell für den Erhalt unserer Zellen und ein funktionierendes Herz-Kreislauf- System sind. Und der Ballaststoffgehalt  ist ungefähr doppelt so hoch , was unseren gute Darmbakterien zu Gute kommt und dadurch lange sättigt und den Blutzucker stabil hält, also Heißhungerattacken verhindert.

Wenn ihr dem Putengeschnetzelten Ananas hinzufügt gebt ihr Eurem Körper noch zusätzlich einiges an Spurenelementen wie Mangan, Eisen, Kupfer und Zink. Außerdem wirkt Ananas wegen ihres Bromelain-Gehalts Entzündungen entgegen, fördert die Durchblutung und regt die Verdauung an.

So, jetzt zum REZEPT: Für Personen

ZUTATEN:

  • 600g Putenbrustfilet in Bio-Qualität, klein geschnitten
  • 2 Schalotten in Streifen geschnitten
  • 2 TL Curry oder mehr, je nach Geschmack
  • 100 ml Schlagsahne, Bio, gemischt mit 100 ml Pflanzenmilch, Bio
  • 500 ml Hühnerbrühe, Bio, am besten natürlich selbst gemacht
  • 200g Ananas,  klein geschnitten
  • 1 EL Mehl, Dinkel
  • 2 EL Kokosöl
  • Meersalz

 

ANLEITUNG:

  1. Putenbrustfilet in feine Streifen schneiden und etwas salzen
  2. 2 EL Kokosöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und das Geschnetzelte für ein paar Minuten scharf anbraten
  3. Dann die Hitze etwas reduzieren und die in feine Streifen geschnittene Schalotte dazugeben und diese glasig dünsten
  4. Jetzt 1 EL Mehl und 2 TL Currypulver drüber geben und gut unterrühren. Dann kurz ziehen lassen und anschließend mit Brühe ablöschen und aufkochen lassen.
  5. Die Sahne und die Pflanzenmilch dazugeben und für 10 Minuten auf mittlerer Stufe weiterköcheln lassen.
  6. Nach 5 Minuten die Ananas dazugeben und das Ganze eindicken lassen
  7. Nach Belieben abschmecken.

Guten Appetit 🙂

Viel Spaß beim Nachkochen