Vegetarische Maultaschen

Vegetarische Maultaschen

Diese herzhaften veganen Maultaschen haben eine würzige Gemüse-Pilz-Füllung und einen angenehmen Biss. Serviert werden sie in einer Gemüsebrühe-einfach perfekt !

Zutaten für ca. 20 Stück, 4 Portionen

Für den Maultaschenteig:

  • 200 g Dinkelmehl, hell (680),+ Mehl für die Arbeitsfläche
  • 180 g Bio- Maisgrieß
  • 170 ml Wasser
  • 1 EL Olivenöl, hitzebeständig
  • 1 TL kristallsalz

Für die Maultaschen-Füllung:

  • 300 g mehlig kochende Kartoffeln- schälen und halbieren
  • 50 g Margarine
  • 1 EL Olivenöl, hitzebeständig
  • 100 g Frühlingszwiebeln, die Zwiebeln fein würfeln; den grünen Teil in feine Ringe schneiden
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 100 g Karotten, schälen, dann erst längs in 5-mm- Streifen, dann in feine Würfel schneiden
  • 100 g Champignons, erst in Streifen schneiden, dann fein hacken
  • 60 g Sonnenblumenkerne
  • 1 Prise Muskatnusspulver
  • 1/2 TL Räuchersalz
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
  • 2 EL gehackte Petersilie

Für die Brühe:

  • 2 Ltr. Gemüsebrühe
  • 1 TL Kristallsalz

Zubereitung:

  • Vorbereitungszeit ca. 20 Minuten
  • Kochzeit ca. 30 Minuten
  • Ruhezeit ca. 1,5 Stunden

Für den Teig alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit dem Knethaken einer Küchenmaschine zu einem glatten teig verarbeiten. Dann aus dem teig eine Kugel formen, in Klarsichtfolie wickeln und ca. 1,5 Stunden in den Kühlschrank legen.

Währenddessen für die Füllung einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und die Kartoffeln 20 bis 25 Minuten weichkochen. Dann abgießen, zurück in den Topf geben,  50 g Margarine dazugeben und fein stampfen.

Eine Pfanne mit 1 EL Olivenöl erhitzen und den weißen teil der Frühlingszwiebeln bei mittlerer Hitze 5 Minuten glasig dünsten. Dann Knoblauch, Karotten, Stangensellerie und Champignons dazugeben und 5 Minuten mitbraten. Anschließend das Frühlingszwiebel-Grün unterheben.

Den Pfanneninhalt und 60 g Sonnenblumenkerne zu den Kartoffeln in den topf geben, mit einer Prise Muskat, 1/2 TL Räuchersalz und Pfeffer würzen und alles gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, dann 1 EL Petersilie unterheben und abkühlen lassen.

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben.

Den Teig idealerweise mit einer Pasta Maschine(alternativ Nudelholz) 2-3 mm dünn und möglichst eckig ausrollen. Dann 9×12 cm Rechtecke schneiden.

Auf jeweils 1 Rechteck 1 EL von der Füllung auf das untere drittel des Rechtecks setzen und mit den Händen flach andrücken, dabei rundherum einen Rand von 1 cm lassen. Dann die seitlichen Ränder  und das untere ende einschlagen, den oberen teil nach unten klappen, sodass ein kompaktes, geschlossenes Rechteck entsteht.

Die Gemüsebrühe in einem großen Topf mit einem TL Salz aufkochen lassen, abschmecken und dann die Hitze reduzieren. Die Maultaschen hineingeben und 5 Minuten leicht köchelnd garen.

Die Maultaschen anrichten, mit Gemüsebrühe übergießen und mit  Petersilie bestreut servieren.

Tipp: Dazu passen feine Röstzwiebeln als Topping